Archiv für die Kategorie 'Activities'

Der Lions Club Essen – Cosmas et Damian hat inzwischen über 27.000 Euro an Spendengeldern gesammelt und schickt damit fast wöchentlich medizinische Hilfsgüter in die Ukraine. Die Spendenbereitschaft nimmt leider ab, der Krieg hört aber nicht auf. Ein Statusbericht gibt Aufschluss über dieVerwendung der Mittel.

Die ersten Hilfspakete haben die Ukraine erreicht. Fast wöchentlich werden über die Spendengelder medizinische Hilfsmittel angeschafft, versandfertig verpackt und auf den Weg in das Krisengebiet gebracht. Der Essener Lions Club Cosmas et Damian (LC) möchte mit dieser Pressemitteilung transparent über die Verwendung informieren. Die Beschaffung der Hilfsmittel übernimmt der Apotheker Dr. Martin Fischer zum Selbstkostenpreis. Es entstehen keinerlei Aufwand- oder Verwaltungskosten. Die logistische Abwicklung fand zunächst über die ukrainische Gemeinde in Düsseldorf statt. Von dort wurden die Hilfsmittel an die polnisch-ukrainische Grenze in die Ukraine versandt. 

Versorgt wurden ambulante Gesundheits-Verbandsplätze in den Krisengebieten. Aufgrund von bürokratischen Hürden wurde die Logistik in Düsseldorf leider eingestellt. Inzwischen werden die medizinischen Hilfsmittel in Kooperation mit der Uniklinik Essen in die ukrainischen Krisengebiete

organisiert. Es wurden letzte Woche beispielsweise Hilfspakete aus Essen direkt in das Krankenhaus Winitza und in die Nähe von Kramatorsk (Ost- Ukraine) versandt. Gestern ging bereits ein weiteres Hilfspaket mit dringend benötigten Hilfsmitteln auf den Weg. Der Inhalt besteht im Wesentlichen aus Verbandsmaterialien, Infusionsbestecken, Nadeln, Spritzen, Wundkompressen und Desinfektionsmitteln. 

Durch den andauernden Krieg hört der Bedarf nicht auf, ganz im Gegenteil. Bedauerlicherweise werden immer mehr Leichensäcke benötigt und für schwerste Verletzungen entsprechende Gurte zum Stillen von Blutungen. Das heißt, die Spendengelder werden nachvollziehbar und unmittelbar eingesetzt.

Die hohe Spendenfreudigkeit nimmt leider langsam ab, aber der Krieg und das Leiden vor Ort nicht. Der Lions Club Essen – Cosmas et Damian und insbesondere auch die Initiatoren Dr. Martin Fischer, Dr. Michael Essen und Karsten Krüger rufen daher an dieser Stelle noch einmal zu Geldspenden (gerne mit Spendenquittung) auf:

Lions Förderverein Essen Cosmas et Damian e.V.

IBAN: DE86360400390132000105 BIC COBADEFFXXX

Oder PayPal unter: @lionsfvecedev

ÜBER DEN LIONS CLUB: Der Lions Club Cosmas et Damian wurde 2002 gegründet und hat zurzeit rund 40 Mitglieder. Der Lions Club Cosmas et Damian ist einer von 11 Lions-Clubs in Essen. Insgesamt engagieren sich weltweit 1,4 Millionen Menschen bei Lions, 52.000 davon in Deutschland.

Kontakt: Cosmas et Damian | Eichendorffstr. 37 | 45219 Essen | info@cosmasetdamian.de | www.co smasetdamian.de

Michael Fleischer

Spendenaufruf Ukraine

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Förderverein des LC Essen Cosmas et Damian spendet medizinische Hilfsmittel für die ambulante medizinische Versorgung der Menschen in der Ukraine. Über ukrainische Speditionen werden die Hilfsmittel an die Zielorte transportiert und dort gezielt an bedürftige Stellen wie z.B. Krankenhäuser, Arztpraxen oder Sanitätsplätze verteilt. 

Unser Ziel ist es wöchentliche Hilfspakete zu versenden. Bisher konnten wir dafür Spenden in Höhe von mehr als 20000€ sammeln. Für die bisherige große Spendenbereitschaft sind wir sehr dankbar. 

Bitte unterstützen Sie unsere Hilfe durch Ihre Spende unter dem Stichwort Ukraine – Hilfe und geben Sie diesen Aufruf auch gerne an Familie, Freunde und Bekannte weiter. 

Jeder Euro kann Leiden lindern!

Spendenquittungen werden ausgestellt!

Mit freundlichen Grüßen und herzlichen Dank

Carsten Kümpers

Vorsitzender

Kontoverbindung des Fördervereins:

Lions Förderverein Essen Cosmas et Damian e.V. IBAN DE86 3604 0039 0132 0001 05     BIC COBADEFFXXX

oder schnell und direkt über PayPal.Me/lionsfvecedev

Der Essener Lions Club Cosmas et Damian hat in nur wenigen Tagen durch einen zunächst internen Spendenaufruf bisher fast 15.000 Euro für seine Ukraine-Hilfe gesammelt. 

Aus einer kleinen Anfrage nach medizinischen Einweghandschuhen ist eine großangelegte Spendenaktion entstanden. Es entstand der Kontakt zu einer in Düsseldorf lebenden ukrainischen Ärztin sowie dem Pfarrer der ukrainischen griechisch-orthodoxen Gemeinde in Düsseldorf. Dort wurden zunächst in einer privaten Garage, dann im Pfarrsaal und aktuell, weil der Platz nicht reichte, in einer Halle der Messe Düsseldorf Hilfsmittel gesammelt. Es bestehen Kontakte zu ukrainischen Kirchengemeinden, Gemeinde – und Stadtverwaltungen sowie zu Hilfsorganisationen, welche Unterstützungswünsche entsprechend ihres Bedarfs melden.  Hilfsleistungen für die Ukraine sind für die dortige Bevölkerung überlebenswichtig. So fehlt es ganz besonders an medizinischem Material für die ambulante Versorgung von Verletzungen durch die Kriegsaktivitäten. Die Initiatoren dieser Aktion, Dr. Michael Esser, Dr. Martin Fischer und Carsten Krüger des Lions Club Cosmas et Damian, Ärzte und Apotheker, überlegten daher welches medizinische Material in der ambulanten Versorgung benötigt werden könnte und bestellten die ersten Hilfsmittel im Wert von 5.000 Euro, wobei alles zum Einkaufspreis vom Apotheker Herrn Dr. Fischer weitergegeben wurde. 

Der Funke sprang sofort auf weitere Lions Freunde über, die sowohl privat, aber auch im Rahmen Ihrer beruflichen Netzwerke, großzügige Spenden tätigten.  Alle Mitglieder des Lions Clubs Cosmas et Damian sind aktiv und generieren in Ihrem privaten und beruflichen Umfeld weitere Spenden für den guten, humanitären Zweck. Dies ist ein wesentlicher Teil unserer Unterstützung, entsprechend des internationalen Lions Gedankens: We serve!

Das erste Paket im Wert von 5000 € wurde am 11.03.2022 in Düsseldorf abgeliefert, wo die Hilfsmittel sofort entladen, sortiert und für den Transport in die Ukraine gestapelt wurden. Der Transport wird von ukrainischen LKW, die zur Zeit ohne Ladung in NRW in Warteposition stehen, durchgeführt. Die ukrainische Gemeinde in Düsseldorf bezahlt den Diesel für die Fahrt, der Transport ist kostenlos. Die LKW fahren sofort in ukrainische Städte und werden nicht an der polnischen Grenze umgeladen. Es sind nach Angaben der Organisatoren schon einige LKW vor Ort angekommen. Zu hoffen bleibt, dass auch unsere Spenden rasch vor Ort ankommen und den Menschen dort helfen, eine 100-prozentige Sicherheit dafür gibt es leider nicht! 

Wir bedanken uns bei allen bisherigen Unterstützer*innen unserer Ukraine Hilfe! Weitere Spenden werden dringend benötigt.

Stichwort: Ukraine Hilfe 

Lions Förderverein Essen Cosmas et Damian e.V. IBAN DE86 3604 0039 0132 0001 05     BIC COBADEFFXXX

Vorne links: Sascha Nitsche, Karsten Krüger, Dr. Michael Esser und Dr. Martin Fischer

ÜBER DEN LIONS CLUB:

Der Lions Club Cosmas et Damian wurde 2002 gegründet und hat zur Zeit rund 40 Mitglieder. Der Lions Club Cosmas et Damian ist einer von 10 Lions-Clubs in Essen. Insgesamt engagieren sich weltweit 1,4 Millionen Menschen bei Lions, 52.000 davon in Deutschland. 

Kontakt: 

Lions Club Cosmas et Damian | Eichendorffstr. 37 | 45219 Essen | 

info@cosmasetdamian.de | www.cosmasetdamian.de

Michael Fleischer

Gewinnerliste Kettwiger Entenrennen 2021

Gewinnerliste Kettwiger Entenrennen 2021. Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken. Sollte es Probleme mit der Darstellung geben kann die Liste auch hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Michael Fleischer

13. KETTWIGER ENTENRENNEN

Die Lions trugen das 14. Kettwiger Entenrennen auf der Weide beim Bauern Kammesheidt aus. Vielen hundert Besucher waren gekommen und die ganze Familie hatte Spaß, wenn sich 1.350 Badeenten in einem künstlich angelegten Bach den Hang herunterstürzten. Die Spendenbereitschaft um das Event herum ist immer so groß, dass die Veranstalter nicht nur Preise im Wert der verkauften Lose ausgeben können, sondern auch noch ca. 15.000 € für gemeinnützige Projekte, wie die Lernhäuser im Essener Norden, sammeln.

Die Lions hatten in den vergangenen Wochen an Ständen bei REWE-Lenk, Edeka Buchmühlen, am Buchholzhof und beim Reibekuchenessen beim Bauern Kammsheidt Lose für die Ententombola verkauft und die Kettwiger Gastronomen, Fitnessstudios und Einzelhändler ließen 50 bunte Pakete von Gewinnen zusammenkommen: ein e-Bike von Rad Schulte, ein Metz- Fernseher von Lindner, 2 Übernachtungen im Sauerland, ein Sportwagen-Wochenende von Auto Wolf und viele Verwöhnarrangements für zwei Personen waren zu gewinnen.

Am Samstagvormittag zauberte der Architekt der Veranstaltung, Peter Fütterer, mit seinen Clubmitgliedern einen über 50 m langen Bachlauf auf die Weide. In engen Kurven, an einem Wasserfall und in begrünten Tunneln wurden die gelben Badeenten ordentlich durcheinadergemischt. Sasche Nitsche vom Reisebüro Solamento sorgte mit Musik und launigen Kommentaren für eine kurzweilige Veranstaltung. Im Bachlauf fanden sich auch die dekorierten Enten aus dem Gestaltungswettbewerb der von fünf Firmen, die Riesenenten mit den Attributen Ihres Gewerbes ausgestattet hatte. Die Zuschauer duften zum Schluss durch Applaus entscheiden, dass ihrer Meinung nach die Bauunternehmung Klingebiel den gelungensten Entwurf abgegeben hatte: die Bauente, kurz Bente genannt.

Zwölf mal war das Entenevent schon in den Herbst-Cup der Kettwiger Rudergesellschaft eingebettet, im letzten Jahr hatte die Lions erstmalig wegen der Pandemiebestimmungen das Rennen ohne Publikum auf dem Gelände des Schwimmbades in einem künstlichen Bachlauf ausgetragen. Am Rande des Reibekuchenessens auf dem Kammesheidt-Hof fand man jetzt einen Standort, bei dem man ggf. auch wieder das Rennen hätte intern austragen können. Aber so war es eine gelungene, amüsante und wohltätige Aktion im Kettwiger Herbst. Die Sonne fand es auch gut. Der Clubpräsident Tobias Kaulfuß bedankte sich bei allen Mitwirkenden.

Gewinner, die nicht persönlich beim Rennen dabei sein konnten und deshalb die Preise nicht mitnehmen konnten, können diese in den kommenden Tagen bei REWE Lenk in der Hauptstraße nachholen.

Nächste Einträge »