Bo-Frederik Böttcher

Lions spenden Bücher für die Essener lernHÄUSER

Autor: Dr. Tobias Ohde

Am 01.02.2019 übergab Sven Olderdissen vom Lions Club Essen Cosmas et Damian 15 Exemplare des Buches „Moppel und Mücke“ an die Essener lernHÄUSER. Deren Leiter, Martin Hollinger, freut sich: „Aufgrund der Anzahl der Exemplare haben wir die Möglichkeit, die Bücher an unsere Kinder zu verleihen. Somit können sie dann auch am Abend oder Wochenende gelesen werden. Innerhalb unseres ganzheitlichen Ansatzes liegt uns die sinnvolle Freizeitgestaltung unserer Kinder sehr am Herzen“.

Die Bücher wurden gerecht unter den vier lernHÄUSERN aufgeteilt und werden sicherlich viel Lesefreude wecken.

Autor: Rainer Kämpgen

Der Lions Förderverein Essen Cosmas et Damian e. V. unterstützt seit Jahren durch die Aktivitäten der Mitglieder des gleichnamigen Lions Clubs Essen Cosmas et Damian soziale Projekte für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Essener Norden.

Seit dem Schulhalbjahr 2018/2019 unterstützt der Förderverein in enger Zusammenarbeit mit den lernHäusern und dessen Leiter, Martin Hollinger, sowie dem Kinderschutzbund das innovative Pilotprojekt „Lernräume“.

Durch das Projekt werden drohende Lernschwächen bei Grundschülern rechtzeitig erkannt, so dass an deren Verbesserung in den lernHäusern systematisch gearbeitet werden kann. Innerhalb der Bildungsarbeit des Essener Kinderschutzbund hat sich nämlich herausgestellt, dass sowohl klassische Therapieangebote sowie autarke Lernförderung häufig nicht ausreichen, um passgenau auf die Defizite einzugehen.

Durch das Pilotprojekt erhalten die Jugendlichen in jungen Jahren eine intensive pädagogische Förderung. Eine Unterstützung, welche die finanziellen Mittel der oft sozial schwachen Eltern vielfach übersteigt. Dazu finanziert der Förderverein des Lions Clubs Essen Cosmas et Damian eine entsprechend pädagogisch ausgebildete Fachkraft, welche 6 Std. pro Woche in zunächst zwei der vier Lernhäuser regelmäßig Kinder betreut. Dadurch wird eine gesamte Förderreichweite von ca. 40 Schülerinnen und Schülern erreicht. Die Umsetzung erfolgt in Kleingruppen bis max. 5 Schülern in enger Abstimmung mit den weiteren pädagogisch geschulten Mitarbeitern in den lernHäusern. Eine besondere Zielsetzung dieses Pilotprojektes ist es, dass in frühen Jahren die Lernschwäche bei den Kindern entdeckt wird und daran gearbeitet wird und so bei den Kindern wieder Freude am Lernen geweckt wird.

Das Projekt ist zunächst bis Ende 2019 ausgelegt. Der Förderverein denkt zusammen mit dem Kinderschutzbund bei Erfolg jedoch über eine Förderung über ca. 3 Jahre nach – welches einen Förderbetrag von insgesamt rund 25.000 € bedeuten würde.

Der Lions Club Essen Cosmas et Damian will sich aber auch durch aktive Mitarbeit bei den lernHäusern mit ca. 200 Kindern und Jugendlichen einbringen. Die Mitglieder des Clubs beteiligen sich in diesem Jahr so z. B. noch an Leseabenden, organisieren einen Berufsinformationstag und eine Besichtigung der Villa Hügel. Viele der Kinder haben solche Orte in Essen noch nie gesehen. 

Wenn man dieses Projekt unterstützen möchte, bittet der Förderverein um Spende mit dem Stichwort „Lernräume“ auf das hier genannte Konto des Fördervereins.

Bo-Frederik Böttcher

Lions Neujahrsempfang 2019 im lernHAUS Altenessen

Spende zur Anschaffung eines Lern-Computers

Autoren: Dr. Tobias Ohde, Sebastian Simon

Rund 40 Freunde des Lions Clubs Essen Cosmas et Damian sowie Leos nahmen am Neujahrsempfang 2019 teil. Im Lernhaus Essen-Altenessen stellten Herr Hollinger und Herr Grotzinger vom Deutschen Kinderschutzbund die aktuellen Projekte und die Einrichtung vor. Eine ehemalige Schülerin berichtete im Anschluss über Ihren Werdegang und die positiven Effekte des Lernhauses für Kinder mit Schulschwierigkeiten.

Die Lions waren beeindruckt von den Aktivitäten des Lernhauses und unterstützten dieses durch eine Spende zur Anschaffung eines neuen Lern-Computers.

Löwentee und Kakao halfen gegen Wind und Wetter –
15.000 € für soziale Projekte gewonnen

Autoren: Dr. Georg Langer, Sebastian Simon

In diesem Jahr war es nicht das allerbeste Weihnachtsmarktwetter. Die Besucher mussten sich oft vor starkem Regen und Wind in Sicherheit bringen. Als Unterstand wurde gerne in der Rathenaustraße der traditionelle Kaffeestand der Lions genutzt. Seit 2010 werden hier der lionseigene „Löwentee“ und heißer Kakao mit oder ohne Schuss  verkauft. Mit großem Erfolg auch in 2018! Durch das persönliche Engagement vieler Lions und Leos konnte ein Gewinn von rund 15.000 € erzielt werden, der über die Fördervereine der beteiligten Clubs in Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Essen fließt.

An dieser  Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle Beteiligten. Wir freuen uns auf erneute Durchführung in 2019!

Die Lions hatten in diesem Jahr ihre Füchse motorisiert. Auf einem Mähboot stürzten sie sich auf die über 1.400 Badeenten, die vor dem Steg der KRG ins Wasser gelassen wurden. Die Paten der „gefressenen“ Enten konnten sich über viele wertvolle Preise freuen.

Bei gewohnt strahlendem Sonnenschein auf dem Herbst Cup leuchteten die gelben Enten auf der spiegelglatten Ruhr und die Teilnehmer der Jubiläumslotterie standen dicht gedrängt auf der Promenade, als die 46 Gewinner gezogen wurden. Peter Fütterer bedankte sich im Namen der Lions für die immer wieder beeindruckende Unterstützung der Kettwiger Gastronomen und Einzelhändler, die mit ihren Spenden die Gewinnliste gefüllt hatten und bei den Kettwigern, die durch den Kauf der Lose dazu beigetragen haben, dass auch in diesem Jahr wieder über 10.000€ an Projekte der Jugendförderung gegeben werden können.


Bildunterschrift: Impressionen der Entenjagd 2018.

Nächste Einträge »